Deutsche Gesellschaft für Endoskopiefachberufe e.V.

Die DEGEA vertritt die Interessen von

  • Gesundheits- und Krankenschwestern / -pflegern
  • Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern / -pflegern
  • Medizinischen Fachangestellten (MFA)
  • Operationstechnischen Assistenten (OTA)  
  • und andere staatlich anerkannten Gesundheitsfachberufe 

Diese Personen können je nach Qualifikation

  • in Kliniken und in Facharztpraxen praktisch in Endoskopie- und Funktionseinheiten arbeiten 
  • in Klinik oder Praxis Managementaufgaben für die Endoskopie wahrnehmen 
  • in der Fort- und Weiterbildung im Fachbereich Endoskopie unterrichten und engagiert sein oder 
  • sich im Bereich der Forschung mit dem Fachbereich Endoskopie beschäftigen. 

Seit der Gründung der DEGEA im Jahr 1994 wurde in Zusammenarbeit mit offiziellen Gremien, ärztlichen Fachgesellschaften und Pflegeverbänden vieles erreicht und neue Maßstäbe gesetzt!

Mit der Förderung und Weiterentwicklung des Berufsbildes von Pflege- und Assistenzpersonal in der Endoskopie hat sich die DEGEA ein anspruchsvolles Ziel gesetzt. Die rasante technische Entwicklung in der Endoskopie hat dazu geführt, dass die pflegerischen Aufgaben der Endoskopieschwester und des Endoskopiepflegers weit über die traditionellen Anforderungen in der Krankenpflege hinausgehen. Das Pflegepersonal in der Endoskopie und Medizinisches Fachangestellte in Facharztpraxen und Ambulanzen schaffen  eine Brücke zwischen dem hohen Anforderungsprofil der Assistenz bei modernen Untersuchungsverfahren und der Betreuung des Patienten während seines gesamten Aufenthaltes in der Endoskopieabteilung sowie der qualitätsorientierten Versorgung im ambulanten Bereich. 

Gesundheitspolitische Zwänge drängen Diskussionen zur Wirtschaftlichkeit und Effizienz in Krankenhäusern und Praxen auf. Daraus erwachsen auch zentrale Fragen zur Qualitätskontrolle in der patientengerechten, optimalen Betreuung während der endoskopischen Behandlung in Klinik und Praxis. 

Die fruchtbaren Kontakte zu anderen Fachgesellschaften haben seither zu einem erfolgreichen interdisziplinären Erfahrungsaustausch beigetragen. Die DEGEA bringt ihr Fachwissen in offiziellen Gremien, Leitliniengruppen und Kommissionen ein. Die praxisnahe Vermittlung von Fachwissen stellt die DEGEA mit einem breiten Angebot von nationalen Kongressen und regionalen Fortbildungsveranstaltungen sicher, die Vorträge, praktische Workshops und Hands-on-training kombinieren.  

Es ist ein großes Anliegen der Fachgesellschaft, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Fachbereichen der Endoskopie zu stärken und gemeinsam optimale Bedingungen für die Betreuung der Patienten in der Endoskopie zu schaffen. Daher sieht sich die DEGEA nicht nur als Ansprechpartner für Kollegen in der Gastroenterologie, sondern auch für Pflege- und Assistenzpersonal in der Pneumologie, Urologie und HNO.  

Die aktuelle Satzung finden Sie hier: DEGEA-Satzung.pdf

ESGENA KONGRESS
20.-22. Oktober 2018 in Wien

Viszeralmedizin 2018
12.-15. September in München



Aktuelle Meldungen der DEGEA
hier zu lesen:

Möchten Sie sich zu unserem Newsletter registrieren?
Dann klicken Sie hier:
Zur Registrierung